politische schriften

Français    English    Italiano    Español    Deutsch    عربي    русский    Português
Andere Autoren
 
Ein Artikel von Mahdi Darius Nazemroaya
Russland kontert den US-Raketenabwehrschild auf den Meeren
2. Dezember 2012 | Das Pentagon will Eurasien und das aus China, Russland und dem Iran bestehende eurasische Dreierbündnis einkreisen. Wie jede Aktion erzeugt auch diese eine Reaktion.


Ein Artikel von Horst Meyer
Die EU – eine Friedensstifterin im Sinne Nobels?
30. Oktober 2012 | Als im Jahre 2009 der Gewinner des Friedensnobelpreises Barak Obama hiess, waren die meisten Menschen sehr überrascht, da er ausser den Schlagwörtern «Change» und «Yes we can» noch nichts Substantielles für den Frieden hervorgebracht hatte. Drei Jahre später sieht seine Leistungsbilanz in bezug auf den Frieden nicht anders aus als die der vorherigen Präsidenten Bush sen., Clinton, Bush jun.


Ein Artikel des russischen Außenministers über die syrische Krise
Sergei Lawrow : "Auf der guten Seite der Geschichte"
22. Juni 2012 | Im Laufe eines oder eineinhalb Jahren haben die Ereignisse, die sich in Nordafrika und im Nahen Osten abspielten, einen prominenten Platz unter den politischen Themen der Tagesordnung auf globaler Ebene eingenommen.


Ein Artikel von Alexander Mezyaev
Libyen, die Banditen-Revolutionäre und die UNO
19. April 2012 | Die Unterstützungsmission der Vereinten Nationen in Libyen präsentierte die Schlussfolgerungen ihres ersten Berichts. Für Alexandre Mezyayev verraten sie die Tatsache, dass die Vereinten Nationen, nicht wie es in Übereinstimmung mit der Charta sein sollte Frieden fördern, sondern nun weitgehend in den Dienst des Umbaus des Größeren Nahostens und Nordafrika getreten sind. Während die Beobachtungsmission der Blauhelme in Syrien beginnt, sollte man besonders aufmerksam sein, dass die Organisation und ihr Generalsekretär Ban Ki Moon im Dienste des internationalen Rechts und nicht für parteiergreifende Interessen arbeiten.


Interview mit Prof. Alfred de Zayas
«‹Regime-Change› von Aussen verstösst gegen Geist und Buchstabe der Uno-Charta»
16. März 2012 | «Aktionen ausserhalb des Sicherheitsrates sind illegale Interventionen und stellen ein Verbrechen gegen den Frieden bzw. eine Aggression dar, diejenigen, die das entscheiden, müssen entsprechend bestraft werden.»


Ein Artikel von Mahdi Darius Nazemroaya
Obamas geheimer Brief an Teheran: "Die Straße nach Teheran führt über Damaskus"
25. Januar 2012 | Ein geheimer Brief Obamas an die iranische Führung deutet darauf hin, dass der Überfall auf den Iran so lange aufgeschoben werden soll, bis das mit dem Iran verbündete Syrien völlig destabilisiert ist.


Ein Artikel von Mahdi Darius Nazemroaya
Die Geopolitik der Straße von Hormus: Ist eine Niederlage der US-Marine im Persischen Golf möglich?
12. Januar 2012 | Nach Jahren amerikanischer Drohungen unternimmt der Iran derzeit Schritte, die darauf hindeuten, dass das Land willens und in der Lage ist, die Straße von Hormus zu blockieren. Am 24. Dezember 2011 begann der Iran sein umfangreiches Seemanöver Velayat 90. Das Manövergebiet umfasste die Straße von Hormus und erstreckte sich darüber hinaus vom Persischen Golf und dem Golf von Oman bis zum Golf von Aden und dem Arabischen Meer.


Ein Artikel von Werner Wüthrich
Die Methode Monnet als Schlüssel zum Verständnis der Euro-Krise
20. Dezember 2011 | Es gibt heute unzählige Beiträge von Autoren, die die Vorgänge im Zusammenhang der Euro-Krise zu deuten versuchen. Vieles bleibt nach wie vor rätselhaft. Insbesondere ist die Frage nach wie vor ungeklärt, wie es überhaupt so weit kommen konnte. Der folgende Artikel will diese Frage klären, indem er bei den Ursprüngen ansetzt – bei den Heiligtümern der EU – nach der Devise «Back to the roots». Hier spielt die Schweiz – als Nicht-Mitglied der EU – eine besondere Rolle.


Die Blindheit der Europäischen Union
Wie die EU die Verweigerung Israels, seinen Verpflichtungen nachzukommen, übersieht
17. März 2010 | .


Ein Artikel von Eberhard Hamer
Der Vertrag von Lissabon ist ein Ermächtigungsgesetz
15. Juni 2009 | Eine Meldung ging kürzlich durch unsere Zeitungen: Das tschechische Parlament hat mit knapper Mehrheit das Ermächtigungsgesetz von Lissabon gebilligt. Nun müssen nur noch die Iren so lange abstimmen, bis ebenfalls eine knappe Mehrheit entsteht, dann soll die folgenschwerste Verfassungsänderung wirksam werden, welche je die europäischen Demokratien getroffen hat.


Zu den Bombardierungen von Gaza
Miguel d’Escoto Brockmann: "Schwer­wiegende und massive Verletzungen des Völkerrechtes"
27. Dezember 2008 | “Das Verhalten, das Israel mit der Bombardierung Gazas zeigt, ist schlicht mutwillige Aggression durch einen sehr mächtigen Staat gegen ein Gebiet, das er illegal besetzt hält. Es ist an der Zeit, entschiedene Mass­nahmen zu ergreifen, wenn die Vereinten Nationen nicht zu Recht der Mitschuld durch Unterlassung beschuldigt werden wollen.”